Eure Meinung zum Spitzenschutz
#1
Hallo!

Weil es eine Million Meinungen zu dem Thema gibt und ich die Übersicht verliere,

kurze Frage: Haltet ihr im Latexwaffenbau bei einem doppelten Spitzenschutz aus Fiberglasmatte Leder noch für nötig? Gegen Ausreißen und Durchstoßen müsste ein Kernstab doch durch die aufgeklebte/mit dem Schaumstoff verklebte Fiberglasmatte ausreichend gesichert sein. Wozu also noch Leder?

Lieben Gruß,

Harry.
Suchen Antworten

#2
Ich weiß jetzt nicht, wie dick Deine Fiberglasmatte ist, bzw. wie dick und reißfest das Leder.
Ansonsten würde ich sagen: gesunden Menschenverstand heranziehen und auch ein wenig nach der Art der Waffe schauen. Ein dicker Hammer beispielsweise benötigt da wohl etwas weniger Sicherheit als ein schlankes Schwert.

Mal abwarten, was Sicherheitsmann Tim dazu sagt. Smile
 .  
Suchen Antworten

#3
Meine Fiberglasmatte ist so dünnes, aber extrem reißfestes Zeug, welches man sonst beim Spachteln mit Epo.... Epodings... äh, Kunstharz benutzt (z.B. beim Ausbessern von Autokarosserien).

Und gebaut werden ein Latexspaten sowie zwei Latex-Beile. Also nix dünnes. Mittellage 10 mm von der weißen Matte (Plastazote? Das dichte Zeug), Außenlagen jeweils 10 mm von der schwarzen Matte (Evazote? Etwas weicher), und an den "Schlagkanten" auch ein 1-cm-Streifen von der Schwarzen Matte.

Stiele werden mit 3-mm-Matte von dem schwarzen Zeug gewickelt.

Lieben Gruß,
Harry

Edit: Mein persönlicher GMV würde sagen: Leder unnötig. Aber ich bin halt unsicher.
Wenn ich realistisch bin, geh' ich nicht raus. Wenn ich realistisch bin verlass' ich grundsätzlich nicht das Haus! - Die Sterne, "Wenn ich realistisch bin".
Suchen Antworten

#4
Es muss halt so gesichert sein, dass man beim umbiegen der Spitze merkt, dass der Stab von dem Zeug gesichert wird. Da muss ein Widerstand zu spüren sein.

Es darf allerdings auch nicht zu hart sein, so dass man keine Polsterwirkung da oben hat.

Also bei einem Spaten und Beilen hat die Spitzen Sicherung ja noch den Effekt, dass man das Schaufel-/Axtblatt stabilisieren will. Da benutzt man dann ein größeres Lederstück. Schaumstoff alleine würde das Axtblatt sich ständig verformen lassen, was dann irgendwann nicht mehr gut aussieht.

Wenn Dein Material auch zusätzlich auch stabilisiert ist es doch in Ordnung. Wenn nicht, würde ich mir irgendwo ein Stück Lederrest besorgen und diesen verarbeiten.
Homepage Suchen Antworten

#5
Du meinst sicherlich Epoxidharz.
Da ist ein sehr fester Kunststoff oder wie man bei uns sagt Plaste Smile
Ich hab ja keine Ahnung vom Waffenbau, aber muss da nicht alles weich und fluffig sein? Ich denke dass es zu harten Kanten kommen kann. Aber wie gesagt ich hab ja keine Ahnung
Antworten

#6
Erstmal Danke für die Antworten!

Maline schrieb:Du meinst sicherlich Epoxidharz.
Da ist ein sehr fester Kunststoff oder wie man bei uns sagt Plaste Smile
Ich hab ja keine Ahnung vom Waffenbau, aber muss da nicht alles weich und fluffig sein? Ich denke dass es zu harten Kanten kommen kann. Aber wie gesagt ich hab ja keine Ahnung


Stimmt, Epoxid. Und richtig, das Harz ist wenn ausgehärtet richtig fest. Aber um Dich zu beruhigen: zum Glück will ich nicht das Harz zum Waffenbau benutzen, sondern nur die Glasfasermatte, die sozusagen als "Trägerstoff" benutzt wird - ein bisschen wie das Zeitungspapier beim Pappmaché Trägerstoff für den Kleister ist bzw. der Hühnerdraht Träger für das Pappmaché (Der Vergleich hinkt, aber ich hoffe Du kannst Dir jetzt vorstellen was ich meine). Und diese Matte ist so weich wie Stoff, nur dünner und reißfester, was die Verarbeitung enorm erleichtert.

Lieben Gruß,

H.
Wenn ich realistisch bin, geh' ich nicht raus. Wenn ich realistisch bin verlass' ich grundsätzlich nicht das Haus! - Die Sterne, "Wenn ich realistisch bin".
Suchen Antworten

#7
Man sollte daran denken, dass die der Spitzenschutz leider nicht nur "sicher" sondern für viele prüfende SLs auch "spürbar" sein sollte.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#8
Ich baue die Dinger ja nur für euren Con Wink ...

Lieben Gruß,
Harry.
Wenn ich realistisch bin, geh' ich nicht raus. Wenn ich realistisch bin verlass' ich grundsätzlich nicht das Haus! - Die Sterne, "Wenn ich realistisch bin".
Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste