Was gegen Mücken?
#1
Hier gibt es vielleicht was (aus aktuellem Anlass...)
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#2
Yeah, nie wieder gestochen werden!!! Smile

Das hätten meine Füße auch gut gebrauchen können. 12 Stiche am linken Fuß, 14 am rechten, trotz dicker Socken.

Einen Nachtrag zum Thema Zecken hätte ich noch:
Tremor meinte, dass schwarze Kleidung ein Schutz dagegen sei. Dies findet sich allerdings nirgendwo auf den Zeckeninfoseiten. Im Gegenteil wird sogar zu heller Kleidung geraten, da man dann die Biester besser auf der Kleidung sehen kann.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Besitzer von Hunden mit schwarzem Fell, genauso Zecken entfernen müssen, wie Besitzer anderer Hunde.
Homepage Suchen Antworten

#3
Die Biester werden von manchen Leuten mehr angezogen, als von anderen, da hilft Autan irgendwie nur sehr begrenzt - eigene Erfahrung.
Ich hoffe wirklich sehr, dass da bald wirksamere Produkte auf den Markt kommen!!!
Ich hatte das Wochenende nur so etwas 20-30 Stiche...
Ansonsten würden mich Texte in Con-Beschreibungen wie "Gelände wurde kurz vorher großräumig mit DDT behandelt" durchaus ansprechen. Twisted Evil

Eventuell solltest Du mit deinen Fußduft mal einen Luftballon einreiben Very Happy


PS: Von unseren 5 Katzen haben die 3 schwarzbefellten im Schnitt deutlich mehr Zecken als die beiden schwarz-weißen...
 .  
Suchen Antworten

#4
Meine Beine haben auch extrem gelitten und jucken immer noch wie die Hölle.
Mir würde schon ein Mittel gegen den penetranten Juckreiz reichen, denn Fenistil hilft bei mir so überhaupt nicht.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#5
Ich reagiere auf Insektenstiche häufig allergisch. Die Stellen um den Stich sind manchmal schmerzhaft und blau bis lila manchmal jucken sie, sind sehr heiß und schwellen auf einen Durchmesser von bis zu 10 Zentimeter an.

Meine Erfahrung mit Mittelchen dagegen:
Sobald man merkt, dass man gestochen wurde mit einer Vakuumpumpe (auf diese Vorlage geht bitte im SL-Thread ein Very Happy ) das Gift absaugen. Das hilft wirklich erstaunlich gut. Ich benutze dieses Modell: http://www.gifte.de/Gifttiere/aspivenin.htm gibt es in der Apotheke, muss meistens bestellt werden und kostet etwa € 9,-.
Sollte man den Stich erst spät bemerken hilft es auch den Stich zu punktieren, am besten mit sterilen Lanzetten, und dann das Blut mit der Pumpe abzusaugen. Wie oben erklärt reagiere ich manchmal recht heftig auf Insektenstiche, da scheue ich auch vor solchen Maßnahmen nicht zurück.
Glücklicherweise fällt die Mückenzeit aber auch in die Heuschnupfenzeit. Mein Breitband-Antihistamin lindert auch die Auswirkungen von Mückenstichen.
Zusätzlich nehme ich Calcium-Tabletten. Darauf kann man verzichten wenn man eh ausreichend Clacium zu sich nimmt. Gerolsteiner Mineralwasser zum Beispiel hat wirklich herausragend viel Calcium.
Zur Nachbehandlung der Stiche und vor allem gegen den Juckreiz benutze ich die Hydrocort-Salbe von Fenistil.

Ich habe noch keine Erfahrungen mit diesen Hitzegeräten, mit denen man die Proteine des Mückengiftes aufspalten kann. Als ich noch geraucht habe, habe ich mit der Glut von Zigaretten ganz gute Ergebnisse feststellen können, mir aber manchmal eine Brandblase zugezogen.
Suchen Antworten

#6
sts schrieb:Die Biester werden von manchen Leuten mehr angezogen, als von anderen, da hilft Autan irgendwie nur sehr begrenzt - eigene Erfahrung.
Das ist mMn falsch. Ich habe das früher auch geglaubt (da ich quasi nie Mückenstiche habe) und dann oft beobachtet, dass ich von einer Mücke gestochen werde, meine Haut aber nicht reagiert.

Wenn natürlich alle ein Mückenschutzmittel nehmen, haben die Mücken keine Auswahl bei der Nahrungsquelle mehr und stürzen sich wieder auf alle.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#7
@Björn
Danke für die Tipps. Die Pumpe besitze ich auch, habe sie bisher allerdings nur für Insektenstiche größerer Art benutzt.
Wofür ist das Calcium gut?
Homepage Suchen Antworten

#8
Thalian schrieb:Wofür ist das Calcium gut?
Soll gegen Allergien helfen: http://www.gesundheit-themenguide.de/ser...rgien.html
Allerdings findet man im Netz genausoviele Meinungen, dass man bloß kein Clacium nehmen soll wenn man von Allergien geplagt wird. Vielleicht ist es auch nur ein urbaner Mythos.
Suchen Antworten

#9
Naja, zumindest ist Calcium gut für die Knochen und somit auf jeden Fall nicht schädlich.
Was das allerdings bei Allergien für eine Wirkung hat, weiß ich nicht. Ich höre das jetzt zum ersten Mal, dass das helfen soll.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#10
Hmm, auf Quellengrund habe ich mit Kleidung aller Mumie sehr gute erfahrung gemacht was Mücken angeht!!
Einen einzigen STich in der Hand, nächstes mal Handschuhe!!
Hat jemand einen Tipp gegen Überhitzung!!!!!
Grins
Thorwaler beim Frühstück sind nicht ertragbar!!
Suchen Antworten

#11
Komisch. Bei mir geht mit der Gräserallergie auch die Empfindlichkeit gegen Mückestiche zurück. Bei mir halten sich nur richtig ordentliche Mückenstiche etwas länger. Allerdings wurde ich immer nur in den oberen Breich der Hake unter der Wade gestochen. Auf dem Tor zum Licht 2x, am Quellengrund 1x. Irgendwo scheint es fliegende Wadenbeißer zu geben.

Geschützmeister: "Wie?! Ihr trefft den Scharfschützen auf dem Turm mit euren Pfeilen nicht?! Dann laßt mich mal ran..."
Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste