Alternativen zum LARP-Kampf
#1
Nicht, dass wir das ganze in unsere Kampfregeln einbauen wollen, aber gestern auf der Rückfahrt haben wir darüber nachgedacht, wie man den LARP-Kampf weniger fuchtelig und attraktiver machen kann.

Der einfachste Entwurf ist der "Münzwurf" vor dem Zweikampf, danach wird das Ergebnis nur noch schön ausgespielt. Diese Möglichkeit berücksichtigt aber in keiner Weise unterschiedliche Kampfstärken und funktioniert nur im Zweikampf.

Eine Alternative wäre zB, dass ein Spieler entsprechend seiner Kampfstärke 1-6 Karten mit Nummern zwischen 0 und 999 zieht. Bei einem Zweikampf würde er dann eine Nummer auswählen, wobei die höhere gewinnt. Die "Kartenhand" darf nur beim Heilen eines Lebenspunkt oder während einer Regenerationsphase aufgezogen werden. Dieses System funktioniert auch in einer Schlacht, allerdings müsste man dann die Nummer offen tragen.

Alle diese Systeme funktionieren allerdings irgendwie nicht so richtig mit Fernkampf. Vielleicht hat ja noch jemand einen guten alternativen Vorschlag?
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#2
Also Fernkampf zu reglementieren würde bedeuten, dass der Bogenschütze 5m neben mir ins Gras schießt und ich auf Grund seiner im System besseren Werte den Treffer im Herzen ausspielen muss. Fernkampf ist an sich schwierig genug und nicht das Problem von unschönem Darstellen eines Kampfes.

Irgendwie wäre es wohl am einfachsten ich würfel einen würfel und addiere meine Kampferfahrung (Wert von 1-5). Mein Gegner macht das dann auch.
Also ein *Klackklack* "7" ruft der eine und *Klackklack* "6" der andere. Nachteil: Funktioniert überhaupt nicht in einem Kampf mit mehreren.

Ein offenes Tragen von Werten führt vermutlich bei einigen Spielern dazu sich taktisch nach den Nummern zu orientieren, welchen sie allerdings IT gar nicht kennen dürften. Das ist sicherlich mindestens genauso unschön wie das normale verbissene Kämpfen.
Homepage Suchen Antworten

#3
Den Fernkampf könnte man so auch nur hauptsächlich sicherer machen...

Das Orientieren nach "aktueller" Kampfform fände ich sogar ganz witzig, schließlich passiert das ja auf beiden Seiten.

Wir haben aber gestern alternativ über eine Art Schere-Stein-Papier-Prinzip nachgedacht, da fliest natürlich der Kampfwert nicht mehr mit ein. Zum Beispiel: Zweihänder gewinnt gegen Stangenwaffe, Stangenwaffe gegen Einhand und Schild, Einhand gewinnt gegen Zweihand.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#4
Dann ist es doch besser, wenn jeder eine Karte zieht (grün oder rot). Bei rot muss er den Kampf verlieren. Und wenn beide rot ziehen, müssen am Ende halt beide unten liegen. Beide grün bedeutet dann, dass sie sich irgendwann einigen, dass ihre Kampfkunst ebenbürtig ist.

Aber irgendwie gewinne ich all diesen Möglichkeiten nicht viel ab. Es hat doch sehr viel damit zu tun, dass die Spieler Spaß haben es so schön auszuspielen un nicht mehr gewinnen zu wollen. Und ich glaube so etwas funktioniert nur auf einem Einladungscon.
Homepage Suchen Antworten

#5
Ich finde auch, dass gerade bei diesen Methoden die Darstellung viel zu kurz kommt.
Es ist doch grade schön für die Nicht-Kämpfer einem schön ausgespielten Kampf zuzusehen.
Mit der Karten-Methode bräuchte man ja gar nicht mehr kämpfen, da das Ergebnis ja eh schon feststeht.
Da geht doch dann ein gerade für's Larp entscheidendes Element (die Latexwaffen sind zum sich hauen da und nicht zum rumtragen) unter, was ich persönlich sehr schade fände.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#6
mir gefällt die Idee überhaupt nicht, nehmen wir an, ich bin in Vollplatte, hab extra mit meinen Waffen vor dem Con geübt um einfach gut dazustehen und dann darf ich gegen standart Alrik verlieren, weil er die bessere Karte gezogen hat (oder gegen einen Powergamer, der auf dem Charakterbogen die bessere Wertekombination hat).
Wenn ich den ganzen Krämpel trage, dann will ich ihn auch benutzen. Was wohl Sinnvoll machbar wäre ist die Einschränkung der Schlaggeschwindigkeit, also das z.b. mit einem Streitkolben keine hecktischen Schlagzeug-Schläge möglich sind bzw. ab 2ten Treffer ignoriert werden können.
So nach der Art
Waffe Schlagfrequenz
Streitkolben 3s
2händer 4s
usw.
Offizieller Titel - "Die Not"
Suchen Antworten

#7
@Arienna
Du hast nicht verstanden worum es Volker geht. Der Münzwurf oder jegliche andere Methode soll die Verbissenheit und das Gewinnenwollen eliminieren: Der Kampf soll natürlich ausgespielt werden allerdings dann eher in Richtung Schaukampf und schön ausgespielte Schläge, halt durch Schauspielerei und am Ende muss der Münzwurfsieger gewinnen. Mit Verbissenheit sieht ein Kampf wenig ansehnlich aus.

@Kavalor
Sicher ein Argument. Nur stellt sich für mich die Frage: Warum musst Du gewinnen? Wo ist der Nachteil zu verlieren?
Auf dem Con "Avarisches Ritterlager" wurden wohl alle Turnierkämpfe per Münzwurf entschieden und es muss wohl für jeden Anwesenden ein Augenschmaus gewesen sein, diesen Kämpfen zu zuschauen.
Auf dem letzten Manöver habe ich gelernt, wie schön es sein kann, im Sterben zu liegen. Auf dem DF habe ich das dann auch wieder so gehandhabt und beides Mal schönes Spiel und viel Spaß erlebt.

Schön wäre eine Methode, die super simpel auzuspielen ist und die gewisse Faktoren, wie Ausrüstung und Erfahrung berücksichtigt. Aber bei allen Möglichkeiten die ich bis jetzt gehört habe, geht es irgendwie nicht ohne ein kompliziertes Verfahren oder irgendwelche OT-Nachteile.
Homepage Suchen Antworten

#8
@Thalian: Du vergisst, dass ich die Diskussion bereits im Bulli mitbekommen habe.
Ich halte trotzdem nichts davon. Mit dem Gewinnen-Wollen, das hab ich auf dem letzten Con selbst gesehen, wo Treffer nicht ausgespielt wurden.
M.E. ist es jedoch wenig sinnvoll, den Gewinner eines Kampfes im Vorfeld bereits festzustellen. Das nimmt dem Kampf die Spannung und wie ich oben bereits schrieb, kann man es dann auch gleich bleiben lassen.
Ich halte den Kampf, den es so gibt, nach wie vor für die einfachste Lösung. Vehementes Gewinnen-Wollen hat man zwar immer wieder dabei, aber wenn sich jeder mal selbst an die eigene Nase fasst, kommt es eben dann auch mal zu schönen Szenen. Und mal ehrlich: Wo ist schonmal ein Spieler wegen eines NSCs draufgegangen?
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#9
Zitat:Wo ist schonmal ein Spieler wegen eines NSCs draufgegangen?
Also ich war vermutlich einer der Spieler die am Stamstagnachmittag an der Grenze zu Boronshallen waren. Das lag nicht daran, dass meine Trefferpunkte auf Null waren (hatte ursprünglich 4 Lebenspunkte + Ausweichen + Eisern usw und nur 2 echte Treffer kassiert (Magie)), das lag daran, dass ich es irgendwann so ausgespielt hatte, um wenigstens da etwas Spielspaß zu bekommen.
Das Avarische Ritterlage gibt allerdings mir recht, dass es für alle beteiligten viel schöner wäre, wenn man den Wettbewerb ausschließt. Auch der rituelle Rondrakampf am Freitagabend, war mehr gespielt als gefochten und sah sehr spannend aus für die Zuschauer. Das wäre sicher anders gewesen, wenn die beiden Rondrageweihten sich belauert hätten. Ich habe einfach auf zu vielen Cons einen Kämpfer gespielt um diesem Wettbewerb noch etwas abzugewinnen. Das Manöver wird auch viel positiver wahrgenommen als die Schlachten auf dem DF, da es auf dem Manöver ebenfalls keinen Sinn für Gwinnenwollen gibt.
Schön wäre ein schnelles einfaches Sytsem ohne Wettbewerb. Ideal wäre eine Einflüsterung (Du wirst gewinnen oder du wirst diesen Kampf nicht überstehen).
Homepage Suchen Antworten

#10
Thalian schrieb:Ich habe einfach auf zu vielen Cons einen Kämpfer gespielt um diesem Wettbewerb noch etwas abzugewinnen. Das Manöver wird auch viel positiver wahrgenommen als die Schlachten auf dem DF, da es auf dem Manöver ebenfalls keinen Sinn für Gewinnenwollen gibt.
Dann frage ich mich allerdings, warum Du noch in Erwägung ziehst, auf diese Großcons zu gehen, wo Du doch genau diesen Kampfstil hast und trotzdem noch immer mitkämpfst. Machst Du das, um Dich über die anderen Spieler zu ärgern oder hat das andere Gründe?

Wenn ich an etwas keinen Spaß habe, lass ich es. Deswegen steh ich auch in keiner Schlachtreihe...
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#11
Ich glaube Du kapierst gar nicht worum es VolkoV und mir geht. Wir wollen etwas verbessern, was wir in dieser verbesserten Form schon einmal erlebt haben. Nun wäre es schön diese Erleuchtung auf andere Bereiche zu übertragen. Und genau dafür ist dieser Thread gedacht. Er soll eine Art Brainstorming sein.

Nur weil etwas besser geht, heißt es nicht, dass alles andere sofort schei**e ist. Wenn es auf der Welt keine Verbesserungen gäbe, würden wir alle noch als Aminosäure in der Ursuppe herumschippern...
Oder um es mit Larpdingen auszudrücken: Wir würden uns mit rohrisolierungsstöcken umknüppeln und keine Polsterwaffen bauen...
Homepage Suchen Antworten

#12
Erstens: Ausfallend werden ist eher unschön.
Zweitens: Habe ich schon verstanden, um was es Euch geht. Ich muss aber nicht Eurer Meinung sein.
Drittens: Ein Forum ist zum diskutieren da. Wenn Du keine gegenteilige Meinung haben möchtest, solltest Du nicht diskutieren.
Viertens: Ich überlese mal, dass Du mich für nicht in der Lage hältst, einen Sachverhalt zu verstehen, nur weil ich eine andere Meinung habe, als Du.

Ich habe meine Meinung dazu kund getan und auf einem entsprechenden Niveau lasse ich mich auch gern überzeugen, aber gleich eine Schublade aufzumachen und zu behaupten, dass ich alles schlecht finde, was anders ist, halte ich für übertrieben und eher unangemessen.
Aber jedem das Seine...
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#13
Genau. LARP-Kampf ist ganz nett so wie er ist, aber immer noch irgendwie (zumindest für mich) unbefriedigend... Die schönsten Kämpfe, die ich erlebt oder gekämpft habe, waren alle vorher abgesprochen. Die Spannung ist mir aber natürlich sehr wichtig, so dass zumindest bis zum Beginn des Kampfes dessen Ausgang noch nicht sicher sein sollte.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#14
Immer man ruhig: Mein Eingangspost war gedacht, um über Alternativen zu diskutieren, vor allem aber verschiedene Ideen zu sammeln. Jede Idee direkt konservativ zu verneinen ist schon wenig konstruktiv, dabei kommt nichts neues dabei raus, außer Streit.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten

#15
Ich sehe das so wie der VolkoV.

@Arienna
Wo ich ausfallend sein soll, ist mir nicht ganz klar. Das Wort "kapieren" sehe ich nicht als ausfallend an. Ich hätte auch begreifen oder verstehen anwenden können.
Vielleicht interpretierst du in das geschriebene oben eine andere Intention hinein, als sie der Verfasser hatte...
Homepage Suchen Antworten

#16
@Thalian: Es kommt immer auf die Wortwahl an...
@VolkoV: Ich bin davon ausgegangen, dass man durchaus seine Meinung zu diesem Thema mitteilen soll. Nichts anderes habe ich getan.
Ich sehe das ganze halt eher kritisch und unpraktikabel, was ja aber dennoch nicht heißt, dass man mich nicht überzeugen könnte.
Ich freue mich auf praktische Demonstrationen und werde mich nun aus dieser Diskussion heraushalten, um Euch Eurer Planerei zu überlassen.
Von Beruf: Allzweckelfe... Jeder sollte eine haben!

Ariennas Webseite: http://www.arienna.de

Muh?

Die Axt im Haus ist der erste Schritt zur Besserung.
Homepage Suchen Antworten

#17
Ich habe zwar erst einmal im Leben ein LARP-Schwert in der Hand gehabt, aber in meinem kranken Hirn formt sich gerade das Bild einer Larpwaffe mit Bleigriff...Very Happy Das käme wahrscheinlich der Idee mit der Schlagfrequenz (die ich vom ersten überlesen ganz gut finde) ziemlich nahe... Das Problem mit der Schlagfrequenz ist aber, dass dadurch das parieren natürlich extrem erleichtert würde. Auch eine Reduzierung der zulässigen Trefferzonen wäre eine Überlegung. Da müsste man zwangsläufig präziser zuschlagen (Arm wäre dann z.B. nur noch Ellenbogen bis Schulter, Bein ums schwierig zu machen Knöchel bis Knie, Rücken unzulässig außer beim Meucheln...). Aber was rede ich, habe noch nie einen Larpkampf bestreiten müssen (bzw. dürfen...).
Suchen Antworten

#18
@Perkeo
Das reduzieren der Trefferzonen führt dann allerdings zu noch unschöneren Kampfszenen.
Ein Beispiel was sehr viel Spaß macht, ist der Slowmotionkampf den man manchmal nachts machen mussVery Happy as funktioniert komischerweise auch ganz gut. Ist natürlich Slowmotion aber es erinnert einen stark an die Kindheit, wenn man berühmte Filmszenen nachspielen möchte.
Man bräuchte ein Gewissen, dass einem sagt: Gib einfach nach, was solls! Wink
Homepage Suchen Antworten

#19
gut bei turnieren oder duellen sehe ich durch aus den Kampfentscheid nicht als wichtig an, aber bei wenn es "spontan" ist (sprich: Räuberüberfall, grosse Schlacht. alle kämpfe gegen ein "noname") hab ich wesentlich mehr spass am "rumfuchteln", als am schön ausgespielten kampf. Liegt einfach daran, das solche kämpfe nicht wirklich beachtet werden, wenn der 3te von links schön kämpft.
Offizieller Titel - "Die Not"
Suchen Antworten

#20
Kavalor: Ich weiß, was Du meinst. Die (An-)Spannung ist ungemein hoch, wenn man gegen eine Übermacht um den letzen LeP kämpft.

Trotzdem sagt mir der Fuchtel-Kampf nicht mehr wirklich zu. Ebensowenig das Belauern zweier Schildwälle. Das Ganze ist OK, aber eben nichts besonderes. Eine rechte Lösung habe ich allerdings zu dem Thema noch nicht, sonst hätte ich ja kaum diese Diskussion eröffnet.
Lästige Signaturen kann man unter Benutzer-CP Arrow Optionen ändern Arrow Signatur aller Benutzer in den Beiträgen anzeigen ausschalten.
Homepage Suchen Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste